Klimaschutzagentur Region Hannover

Mitgliedschaften

Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD)
Der Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) ist die gemeinsame Interessenvertretung der regionalen und kommunalen Energie- und Klimaschutzagenturen in Deutschland. Er fördert die Zusammenarbeit und den Ideenaustausch seiner Mitglieder und bündelt ihre Interessen auf Bundesebene gegenüber den politischen Institutionen, anderen Verbänden und in den Medien. Zurzeit sind 40 Agenturen Mitglied im eaD.

www.energieagenturen.de

 



B.A.U.M. – Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V.
B.A.U.M. ist mit über 500 Mitgliedern das größte Unternehmensnetzwerk für Nachhaltiges Wirtschaften in Europa. Ziel ist es, vor allem Unternehmen für die Belange des vorsorgenden Umweltschutzes sowie für die Vision des nachhaltigen Wirtschaftens zu sensibilisieren und bei der praxisorientierten Umsetzung zu unterstützen.

www.baumev.de



Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland
Die IG Passivhaus Deutschland ist ein Netzwerk für Information, Qualität und Weiterbildung: Als unabhängige Vertretung des Passivhaus-Konzeptes macht sich die IG Passivhaus stark für die Entwicklung des Passivhausmarktes.

www.ig-passivhaus.de

 



Institut für Bauforschung e.V. (IFB)
Seit 1946 steht das Institut für Bauforschung e.V. für angewandte Forschung im Bereich des Bauwesens. Im Auftrag öffentlicher und privater Auftraggeber bearbeitet das Institut umfassende Studien zu tagesaktuellen Problemen des nachhaltigen und qualitätsvollen Planens, Bauens und Nutzens. Diese werden den mehr als 100 Mitgliedern aus Bauindustrie, Baugewerbe, Verwaltung und Sachverständigenwesen zur Verfügung gestellt.

www.bauforschung.de

 



Bündnis für bezahlbares Wohnen in Niedersachsen
Die Klimaschutzagentur Region Hannover ist seit August 2018 Mitglied im Unterstützerkreis beim Bündnis für bezahlbares Wohnen. Auf Initiative des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz sowie des Verbandes der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Niedersachsen und Bremen haben sich insgesamt 37 Verbände, Kammern, Kommunen, Institutionen und Unternehmen zu der Organisation zusammengeschlossen. Das Ziel: Alle Teile der Gesellschaft sollen eine bezahlbare Wohnung finden können. Das Bündnis erarbeitet Handlungsschwerpunkte und Lösungswege, damit in Niedersachsen – besonders in Orten mit angespanntem Wohnungsmarkt – mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird.

www.buendnis-fuer-bezahlbares-wohnen.niedersachsen.de